Meridiane - viele Möglichkeiten mit METS

Meridian-Energie-Technik (METS)

Die energetische Psychologie geht davon aus, dass jeder Mensch (wie auch andere Lebewesen) nicht nur über einen physischen Körper verfügt (also einen Körper mit Organen, Drüsen, Knochen, Haut, Nase, Mund usw.), sondern auch über einen Energiekörper (Gedanken, Ängste, Erinnerungen, Freude, Wünsche usw.).

Die Meridiane durchströmen diesen Energiekörper  wie die Blutbahnen oder die Lymphe. Sie stellen die Verbindung zwischen dem Körper und euerem Energiesystem her.

Da ich weder Ärztin noch Heilpraktikerin bin, ist es mir nicht erlaubt Diagnosen zu stellen oder Heilkunde auszuüben und somit auch keinen Erfolg bei Krankheiten in Aussicht zu stellen. Was wir aber alle gemeinsam tun können, ist …. achtsam mit unserer Energie und unserem Körper umzugehen – und uns beizeiten darum zu kümmern, das kostbarste Gut das wir haben (nämlich unsere Gesundheit) zu schätzen und zu pflegen!

Bei METS ist eure aktive Teilnahme und Mithilfe erforderlich. Ihr tut scheinbar wenig – aber euer Körper merkt, dass er „arbeitet“.
Und das soll auch so sein 🙂

Die Möglichkeiten der Anwendung sind unendlich. Ihr könnt auch gerne auf youtube stöbern – hier sind einige recht gute Filme über die „Technik“ zu sehen. Sie ist nicht schwierig zu erlernen, jedoch ist eine gründliche Anleitung zur Selbstanwendung unerlässlich, wenn ihr gute Ergebnisse erhalten wollt.

Ich habe diese Meridian-Energie-Technik ursprünglich durch eigene Erfahrung kennen- und sehr schätzengelernt.

Ich freue mich wenn ich Dir mit dieser Methode Dein Leben erleichtern darf!

Von Zeit zu Zeit gebe ich einen kleinen Workshop zum Erlernen und den ersten Schritten mit METS. Sprecht mich mich einfach darauf an! Ab einer Gruppe von sechs Personen, komme ich für den Kurs auch zu euch nach Hause.

 

Lt. der Vorgaben betone ich ausdrücklich, dass METS keine Diagnosemethode ist und nicht zur Behandlung spezifischer Krankheiten angewandt wird